Kategorien
Allgemein

1.2.6 Ist Gott ewig?

Ist Gott ewig?


Gott ist in Ewigkeit unsterblich und immerwährend (Zuflucht ist bei dem alten Gott und unter den ewigen Armen. Und er wird vor dir her deinen Feind austreiben und sagen: Sei vertilgt! 5.Mose 33,27; Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater Friedefürst; Jesaja 9,6; Aber Gott, dem ewigen König, dem Unvergänglichen und Unsichtbaren und allein Weisen, sei Ehre und Preis in Ewigkeit! Amen. 1.Timotheus 1,17). Er ist der Erste und der Letzte (So spricht der Herr, der König Israels, und sein Erlöser, der Herr Zebaoth: Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott. Jesaja 44,6). Er hat keinen Anfang und wird kein Ende haben. Andere geisterhafte Wesen, auch der Mensch, sind die Zukunft betreffend, sterblich. Nur Gott war in der Vergangenheit ewig und wird auch in der Zukunft ewig sein.
Gott ist unveränderlich

Gott ist unveränderlich


Gottes Charakter und Merkmale verändern sich nie: „Denn Ich bin der Herr und wandle mich nicht.“ (Maleachi 3,6). Es stimmt, dass Gott manchmal etwas bereut (er ändert das Ziel Seiner Handlungen in der Beziehung zum Menschen), aber nur deshalb, weil der Mensch seine Handlungsweise geändert hat. Gottes Wesen bleibt gleich, nur Seine Zukunftspläne ändern sich mit der Veränderung des Menschen. Beispielsweise war Gott durch die Buße der Einwohner Ninives, veranlasst seinen Plan für die Zerstörung dieser Stadt zu verändern (Da aber Gott sah ihre Werke, daß sie sich bekehrten von ihrem bösen Wege, reute ihn des Übels, das er geredet hatte ihnen zu tun, und tat’s nicht. Jonah 3,10). In der Bibel steht auch manchmal, dass Gott etwas bereut und zwar im Sinn von Grämen oder Sorgetragen, nicht aber um seinen Sinn zu wandeln (da reute es ihn, daß er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen, 1.Mose 6,6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.