Kategorien
Allgemein

1.1.5 Ein Gott im Neuen Testament?

Lehrt das Neue Testament nur einen Gott?

„Höre, O Israel, der Herr, unser Gott, ist ein Herr.“ 5.Mose 6,4 wird von JESUS als oberstes Gebot bezeichnet. (Jesus aber antwortete ihm: Das vornehmste Gebot vor allen Geboten ist das: „Höre Israel, der Herr, unser Gott, ist ein einiger Gott; und du sollst Gott, deinen Herrn, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüte und von allen deinen Kräften.“ Das ist das vornehmste Gebot. Markus 12,29-30).

Die alttestamentliche Lehre von einem Gott wird im Neuen Testament vorausgesetzt. Diese Botschaft wird hierin mehrmals deutlich wiederholt:

„Denn es ist ein Gott, der da gerecht macht.“ (Römer 3,30). …und daß kein anderer Gott sei, als der Eine.“ (1.Korinther 8,4). „So haben wir doch nur einen Gott, den Vater.“ (1.Korinther 8,6). „Aber Gott ist Einer.“ (Galater 3,20). „Ein Gott und Vater unser aller.“ (Epheser 4,6). „…Denn es ist ein Gott.“ (1.Timotheus 2,5). „Du glaubst, dass ein Gott ist? Du tust wohl daran, die Teufel glauben“s auch und zittern.“ (Jakobus 2,19).

Immer wieder wird Gott in der Bibel als „der Heilige“ (Einzahl) bezeichnet (Und ihr habt die Salbung von dem, der heilig ist, und wisset alles. 1.Johannes 2,20).

Es gibt einen Thron im Himmel, und nur Einer sitzt darauf (Und alsobald war ich im Geist. Und siehe, ein Stuhl war gesetzt im Himmel, und auf dem Stuhl saß einer Offenbarung 4,2).

Die Antwort lautet somit: JA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.